heilpraktiker Praxis Diane schlederer in erlangen  

MDer ganze Mensch im Mittelpunkt!

"Das Wissen hat Grenzen. Das Denken nicht." (Albert Schweitzer)

 

Administration

Atom

2019-11-28

Laktoseintoleranz - Verdauungsbeschwerden durch den Genuss von Milchprodukten

Wenn Milch und Milchprodukte nicht bekömmlich sind, kann dies an einem Mangel des Enzyms Laktase liegen.
Doch in der Milch finden sich zwei weitere Fraktionen (Casein und Molke) aus Proteinen, die entsprechend empfindliche Menschen nicht vertragen.

Kommt es zu Blähungen, Übelkeit, Bauchkrämpfen und Durchfall nach dem Genuss von Milch oder Milchprodukten, erfahren Betroffene erhebliche Einschränkungen, wenn sie diese Lebensmittel vermeiden möchten.
Denn Milch und Milchprodukte gelten allgemein als gesunde Nahrungsmittel.
Ihre Bestandteile sind in vielen Produkten enthalten, von dnen der Verbraucher es nicht erwartet.

In Europa (besonders Nordeuropa) haben die meisten Menschen die Fähigkeit, Lactose (ein Doppelzucker aus Glucose und Galactose) manchmal sogar bis ins hohe Alter verdauen zu können, weil sie das Enzym Laktase in der Dünndarmschleimhaut bilden können. Geht diese Fähigkeit, z. B. nach einer Infektion, verloren, kann dies mit einer Darmschleimhautentzündung zusammenhängen. Sie kann aber auch genetisch bedingt sein und ist dann bereits ab einem Alter von zwei Jahren nicht mehr umkehrbar.

Herkömmliche Enzympräparate, wie sie bei einer Laktoseintoleranz eingesetzt werden, sind jedoch nicht für alle Betroffene ausreichend, um die Symptome zu lindern.
Denn, obwohl es oft keine Hinweise auf eine “echte” Allergie gibt, können auch bestimmte Eiweißproteine aus der Milch (Casein oder Molke) belastend sein.

Haben Sie den Verdacht, an einer Laktoseintoleranz zu leiden?
Ich unterstütze Sie gerne!


Artikel auf facebook

Quelle: Laves Arzneimittel

Admin - 20:34:43 @

 

 

E-Mail
Anruf